Know-how-Schutz - WITTMAST

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Know-how-Schutz

Know-how-Schutz (Spionageprävention)

Vorwort

Spionageprävention ist ein komplexes und sensibles Themengebiet. Ist einmal ein Fall von Datenabfluss bekannt, gilt es zunächst den Schaden möglichst zu reduzieren. Gegenmaßnahmen sind behutsam auszuwählen. Diese sollen zum einen den bekannt gewordenen Schaden minimieren und gleichzeitig zukünftigen Spionagefällen vorbeugen. Dabei ist die unternehmerische Vorgehensweise nach innen und vor allem nach außen sorgsam zu wählen.

Dienstleistungen im Bereich "Know-how-Schutz":

Unterstützung zum gewerblichen Rechtsschutz in Ihrem Unternehmen

  • Patente

  • Gebrauchsmuster (sog. kleine Patente)

  • Geschmacksmuster (Symbole, Design)

  • Marken

Information: Nähere Informationen liefert das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) in München

Unterstützung der Compliance in Ihrem Unternehmen

  • Beratung zum Arbeitgeberdatenschutz und zu Möglichkeiten der Überwachung

  • Hilfe bei der Erstellung von Richtlinien (Policy)


Security Awareness (Mitarbeiterschulungen)

  • Implementierung von Sicherheitsklassen (z. B. analog den Verschlussgraden der BRD)

  • Erstellung, Optimierung und Umsetzung von Kampagnen (auch für Geschäftsreisen)

Grundsätze (Auswahl): Clean-Desk-Policy, Need to know/have-Prinzip, Datensparsamkeit

Durchführung von Penetrationstests

  • Test Ihres Zutrittssystems einschließlich deren Personal

  • Social Engineering-Attacken und Schulungen zum Schutz vor Social Engineering


Beratung bei der Auswahl von Sicherheitsmaßnahmen

  • Videoüberwachung

  • Zutrittssysteme

  • Einbruch- oder Überfallmeldeanlagen


Das Thema "Spionage und Überwachung" genießt gerade in der heutigen Zeit enorme mediale Aufmerksamkeit.

Laden Sie mit einem Klick einen Aufsatz von Herrn Wittmann zum Thema
"Spionage und Ihre Ursachen" hier runter.


Information


Ziel beim Know-how-Schutz ist es, Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse zu schützen. Dabei können Täter zwei Arten der illegalen Spionage anwenden. Die nachfolgende Grafik veranschaulicht beide Arten.


"Everything should be made as simple as possible, but not simpler." - Albert Einstein

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü